CONGEE (REISBREI)

Reis Congee KeMar
Nayoka/Shutterstock.com

Reis-Congee ist ein asiatischer Reisbrei der vorwiegend in China, Japan, Thailand und Vietnam verzehrt wird. 

In China wird der Brei bereits morgens zum Frühstück zubereitet. Er dient als Ernährung, aber auch zur Entgiftung und Entschlackung bei. Auf ein Teil Reis kommen ca. 10 Teile Wasser (ungesalzen). Der Reis wird solange gekocht bis er nach ca. 4 Stunden zu einem sämigen Brei zerfallen ist. Er wird gerne auf Vorrat gekocht und lässt sich gekühlt bis zu ein paar Tagen aufbewahren. Der Congee-Reisbrei kann mit verschiedenen Zutaten serviert werden, wie Sojasprossen, Sojasoße, Nüsse, Gemüse, Fleisch , Fisch, Ingwer und Zwiebeln. Als Süßspeise kann der Congee-Reisbrei mit Zucker, Honig oder Milch zubereitet werden. 

Die japanische Variante wird mit einem Teil Reis und ca. 6 Teilen Wasser rund 90 Minuten gekocht. In Japan werden Kranke traditionell mit Congee wieder Gesund gepflegt. Reis-Congee gilt auch in der buddhistischen Lehre als eines der wichtigsten Speisen um die Gesundheit zu erhalten. Er dient unter anderen unterstützend bei Diäten zur Gewichtssreduktion, zur Entschlackung und Entgiftung des Körpers. Rezept Congee. 


KeMar KIC-180


KeMar KRC-130