Karottenkuchen im KIC-180

Leckerer und saftiger Karottenkuchen mit Frischkäsecreme

Menü:

 

Cake - 60 Min.

 

Zutaten:

 

Für den Kuchenteig:

375 g  Karotten (fein gerieben)

250 g Mehl

150 g Zucker

200 g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen

250 ml Öl

4 Eier

1 Pck. Vanillezucker

1 TL Zimtpulver

2 TL Backpulver

 

Für die Frischkäsecreme:

300 g Frischkäse

50 g Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

1 Spritzer Zitronensaft

 

Zubereitung:

 

Karotten fein reiben. In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Zimt und gemahlene Haselnüsse oder Mandeln miteinander verrühren. In einer weiteren Schüssel die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Dann das Öl unterrühren und die geriebenen Karotten dazu geben. Anschließend die Mehlmischung nach und nach dazugeben und gut verrühren. Nun den Teig in den Titan Keramik beschichteten Topf füllen. Dank der Beschichtung ist ein Einfetten nicht notwendig. Den Deckel des Gerätes schließen und im Menü CAKE auf 60 Minuten stellen und START drücken. Nach der Backzeit mit einem Holzstäben testen, ob der Kuchen gar ist. Bleibt an dem Stäbchen nichts mehr haften, ist der Kuchen fertig. Bei Bedarf also nochmals ein paar Minuten weiter backen. (Bei uns war der Kuchen nach einer Gesamtbackzeit von ca. 1 Std. 20 Minuten fertig.) Ist der Kuchen fertig, den Topf aus dem Gerät nehmen und auf eine hitzebeständige Unterlage stellen, um den Kuchen etwas Auskühlen zu lassen. Danach den Kuchen mit Hilfe eines runden Bretts oder Tellers aus der Form stürzen und auf einem Kuchenrost komplett erkalten lassen. Anschließend den Kuchen auf eine Kuchenplatte geben. Für die Creme Frischkäse, Puderzucker, Vanillezucker und den Spritzer Zitronensaft gut verrühren, sodass eine glatte Creme entsteht. Nun mit Hilfe eines Küchenspachtels oder eines Messers die Creme gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Aufgrund der Frischkäsecreme sollte der Kuchen im Kühlschrank gelagert werden. Viel Spaß beim Nachbacken. Guten Appetit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0