Sushi - Schnell und Gesund

Sushi - Schnell und Gesund. Kann mit Lachs und Thunfisch ebenso kombiniert werden, wie mit Avocado oder Gurke als vegetarische Version.

Menü:

 

White Rice - 40 bis 45 Min.

 

Zutaten für 2-4 Personen: 

 

Die meisten Zutaten gibt es im Asiashop, im Internet zu bestellen oder in der Spezialabteilung des Supermarktes. 

 

Für den Sushireis:

2 Messbecher Japanischer Rundkornreis / Alternativ geht aus Milchreis oder italienischer Risotto-Reis

3 Messbecher Wasser

1 halber Teelöffel Salz

2 Esslöffel Sushi Essig (Sushi-Su) 

2 Esslöffel Zucker

 

Für das Sushi: 

100 gr. frischen Thunfisch

100 gr. frischer Lachs

1 kleine Gurke

1 kleine Möhre

1 Avocado

1 Lauchzwiebel

etwas Frischkäse

Wasabi Paste

eingelegter Ingwer (Shoga Gari)

Japanische Sojasoße

Nori-Blätter (getrockneter Seetang) für gerollte und gefüllte Sushi

Bambusstäbchen-Matte / Alternativ geht auch ein Küchentuch

 

Zubereitung: 

 

Den Reis im Topf gut mit Wasser waschen (ca. 2-3 mal) Dann das Wasser mit dem Salz, Essig und dem Zucker hinzufügen. Alles kurz durchrühren damit sich die Zutaten gut vermischen. Den Topf in den Kocher setzen und "White Rice" drücken. Nach ca. 45 Minuten ist der Reis fertig. Abkühlen lassen und los gehts zum Sushi herstellen. 

 

Den Fisch in kleine Stücke schneiden, ebenso die Gurke, die Möhre, die Lauchzwiebel und den Salat in kleine Streifen schneiden. Ein Nori Blatt auf die Bambusstäbchen-Matte legen und den Reis längs verteilen. Dann nach Geschmack mit den Zutaten belegen und vorsichtig einrollen. Mit etwas Wasser das Nori Blatt zukleben. Damit der Reis nicht an den Händen klebt, hilft es, die Finger mit Eiswasser Nass machen. Sobald die Rolle fertig ist, mit einem scharfen Messer in Mundgerechte Stücke schneiden. Mann kann vegetarische und Fisch Sushi je nach Lust und Laune herstellen. Wer mag, kann etwas Wasabi in etwas Wasser verrühren und den Fisch auf der Oberseite bestreichen und dann auf den Reis legen. Das Ganze mit Wasabi, eingelegten Ingwer und Sojasoße servieren. Guten Appetit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Killian A. (Dienstag, 24 November 2015 10:54)

    Hallo, freue mich sehr, dass es hier eine Anleitung für Sushi Reis gibt!
    Ich habe noch ein paar kleine Fragen:
    In der Betriebsanleitung steht, dass man keinen Essig in das Gerät geben darf. Gilt das auch für den Reisessig? Ich habe auch Anleitungen gesehen, bei denen der Reisessig erst nach dem Kochen dazugegeben worden ist. Bei den bildern sieht man, dass es weißer Zucker ist. Geht auch brauner :D ? Vielleicht könnte man das im Text erwähnen, welcher Zucker gemeint ist.

    Schöne Grüße und vielen Dank!

  • #2

    KeMar (Dienstag, 24 November 2015 11:20)

    Hallo,
    mit Essig ist Essigessenz (25%) gemeint, die zum reinigen verwendet wird. Wenn Sie einen Esslöffel Reisessig nehmen, der sich mit dem Wasser und dem Reis vermengt bzw. verdünnt, ist dies kein Problem für die Beschichtung. In der Regel lassen viele den Essig zum Reinigen oder Entkalken über Nacht einziehen, was natürlich jede Beschichtung angreifen würde.

    Wir nehmen in diesem Fall braunen Rohrohrzucker, Sie können selbstverständlich auch weißen Zucker nehmen.

    Wir mischen den Reisessig direkt drunter, aber manche erst später.... hier gibt es keine Patentlösung....



  • #3

    David S. (Dienstag, 06 September 2016 23:02)

    Wie bekommt man es hin, dass der Reis nach 20 Minuten fertig ist? Mein Gerät braucht generell mindestens 45 Minuten für weißen Reis???

  • #4

    KeMar (Dienstag, 06 September 2016 23:06)

    Hallo,

    Sie haben recht, hier hat sich ein Fehler eingeschlichen, der weiße Reis benötigt tatsächlich rund 45 Minuten bis er Fertig ist. Wir werden die Kochzeit korrigieren. Danke für den Hinweis :-)